Allgemeines

Der Attersee mit einer Fläche von rund 48km², einer Länge von 19km und der tiefsten Stelle mit 171m ist das größte innerösterreichische Gewässer und zugleich das Herzstück aller Tauchfreunde im Salzkammergut. Aufgrund seiner Trinkwasserqualität eignet er sich hervorragend zum Tauchen. Nicht zuletzt wegen seiner Tiefe zieht der Attersee auch immer wieder Apnoe Taucher für neue Rekordversuche an.

Es gibt wenig Tauchverbotszonen, eine Fülle von Tauchplätzen für die unterschiedlichsten Anforderungen sowie zahlreiche Tauchclubs und -schulen. So wird der Natursport Tauchen zum bestens betreuten Vergnügen für Anfänger und Profis.

Für taucherische Herausforderungen jedes Schwierigkeitsgrades bietet der Attersee zu allen Jahreszeiten optimale Bedingungen: Von Dezember bis März ergeben sich durchgängig Sichtweiten von 20 m. Selbst bei hochsommerlichen Sichtweiten von 5-10 m dringt das Tageslicht bis in eine Tiefe von 30 m vor.

Insgesamt 26 heimische Fischarten können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Besonders beim Nachttauchen bieten sich Eindrücke ganz außergewöhnlichen Art.

Für einen Tauchgang am Attersee sollte man sich ausreichend Zeit nehmen. Denn um den See wirklich kennen zu lernen, braucht es mehr als einen Tauchgang.

Es gibt auch noch viele andere Seen in unmittelbarer Umgebung des Attersees. Um nur einige anzuführen:
Mondsee, Wolfgangsee, Fuschlsee, Traunsee, Hallstätter See, u.v.m.

Wichtige Informationen

Notrufnummer in Österreich: 144
Speziell für (ausländische) Handy am Attersee: ++43/7665/144

Tauchausbildung

In unserem Haus werden auch Tauchkurse organisiert. Dabei arbeiten wir mit verschiedenen Tauchschulen eng zusammen. Weiterführende Informationen erhalten Sie von den jeweiligen Partnern, welche bequem über die Kategorie Links erreichbar sind.